Einsätze

Dienstabend, ca. 20:15Uhr, wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Euratsfeld, bereits zum dritten Einsatz in nur vier Tagen alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache brach in einem Kellerraum im Einsatzgebiet der FF Winklarn ein Feuer aus, welches die umliegenden Feuerwehren forderte. Die Einsatzkräfte aus Euratsfeld wurden zur Unterstützung beim Wassertransport nachalarmiert. Des Weiteren unterstützten mehrere Atemschutztrupps die Kameraden aus Winklarn bei den Nachlöscharbeiten, der Räumung der vom Brand betroffenen Räume und beim Abpumpen des Löschwassers. Nach rund vier Stunden teils schweißtreibender Arbeit rückten die Euratsfelder Feuerwehrer/innen ein, wo die Arbeiten für die Herstellung der Einsatzbereitschaft begannen. Gegen halb zwei Früh waren diese …

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Euratsfeld erneut mittels Sirene und Pager zu einem Einsatz alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache fing es in einem Zelt, welches als Unterstand für ein Fahrzeug diente, an zu brennen. Der ehemalige Werkstättenwagen wurde ebenfalls durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Das Tanklöschfahrzeug der FF Euratsfeld traf als erstes am Einsatzort ein und entschied mit dem unmittelbar danach eintreffenden Einsatzleiter der Feuerwehr Amstetten das Feuer mittels Netzmittel und CAFS zu löschen. Dadurch konnte der Brand rasch gelöscht werden. Nach einer Stunde wurde Brand aus gegeben und die Feuerwehren konnten die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Im Einsatz standen über …

Fahrzeugbergung 3.August 2019

Heute am Samstag den 03.08.2019 wurde die Feuerwehr Euratsfeld um 15:15 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Am Einsatzort wurde dem Einsatzleiter von der Polizei mitgeteilt, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befinden. Somit wurde nach kurzer Erkundung die Kleinteile welches das Fahrzeug beim Aufprall verloren hat eingesammelt. Danach das Fahrzeug auf die Räder gestellt und auf die Straße zurück geschoben. Anschließend wurde das kaputte Auto mittels Abschleppachse abtransportiert. Anschließen wurde die Straße noch gesäubert und die Kameraden konnten die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Am Donnerstag den 18. Juli 2019 wurde die FF Euratsfeld gegen 15.30 Uhr zu einem technischen Einsatz im Gemeindegebiet von Euratsfeld alarmiert. Ein starker Hauptast, welcher zu viele Früchte trug, war gebrochen und drohte auf die Straße zu stürzen. Die Gefahrenstelle wurde abgesichert und der Ast wurde mit einer Motor-Kettensäge herunter geschnitten und von der Straße entfernt. Anschließend musste die Fahrbahn noch von den Blättern, Früchte und kleinem Geäst gesäubert werden. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung wurde am Donnerstag den 13. Juni 2019 um ca. 23.15 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache, kam ein PKW Lenker in einer Kurve von der Fahrbahn ab und landete in einer angrenzenden Wiese. Von den Einsatzkräften des Roten Kreuz und der Feuerwehr wurde der Lenker aus dem Fahrzeug befreit. Die weitere Versorgung vom PKW-Lenker erfolgte durch die Rettungskräfte. Das Fahrzeug wurde mittels Abschleppachse aus der Wiese gebracht und an einem geeigneten Platz abgestellt. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Wassergebrechen 20.Mai 2019

Zu einem technischen Einsatz wurde am Montag den 20. Mai 2019 um ca. 8.30 Uhr die FF Euratsfeld gerufen. In einer Tischlerei gab es wegen dem starken Regen und einer verstopften Dachrinne ein Wassergebrechen, wobei das Wasser durch die Decke und die elektrischen Leitungen kam. Unter Einsatz des Hochdruckschlauches mit der Kanalratte wurde vom Dach und einem Schacht im Büro das Ablaufrohr durchgespült. In der Zwischenzeit wurden im Büro Unterlagen weggeräumt und mit einem Nasssauger der Boden vom Wasser befreit. Nach eineinhalb Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.  

Zum 5. Einsatz in sechs Tagen wurde die FF Euratsfeld in der Nacht von Freitag auf Samstag ( 15. und 16. März 2019 ) zu einem Brandeinsatz B2 im Gemeindegebiet von Euratsfeld alarmiert. Um etwa 23 Uhr kam es zu einem Brand von Hackgut welcher von einem Nachhause kommenden Hausbewohner entdeckt wurde.  Dieser verständigte sofort die Feuerwehr.  Durch den Einsatzleiter wurde infolge auf B4 erhöht um bei Funkenflug durch den starken Wind die Löschwasserversorgung sicherzustellen.Das Hackgut wurde durch Atemschutztrupps gelöscht und danach aus dem Hackgutlager geräumt. Um 3 Uhr morgens war der Einsatz beendet. Im Einsatz standen die Feuerwehren Aigen, Euratsfeld, …

Am Mittwochabend wurden die Einsatzkräfte aus Euratsfeld zum bereits vierten Einsatz der Woche alarmiert. Ein aufmerksamer Nachbar entdeckte bei einem Haus im Ortsgebiet Flammen aus dem Kamin und verständigte unmittelbar die Besitzer, welche mittels Notruf 122 die Alarmierung der Feuerwehr veranlassten. Die Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld rückte innerhalb kurzer Zeit mit drei Fahrzeugen zur Einsatzadresse aus. Mittels Wärmebildkamera erkundeten ein Atemschutztrupp und der Einsatzleiter den Kamin.  Bei der Kontrolle konnte seitens der Feuerwehr keine Erwärmung im Bereich des Fanges festgestellt werden. Zwei Stunden nach dem Einrücken führten zwei Kameraden nochmals eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera durch. Ein großes Dankeschön den aufmerksamen …

Nach der Beseitigung des Sturmschadens am Vorabend, wurden die Kameraden der FF Euratsfeld in den Morgenstunden erneut zu einer Beseitigung eines Sturmschadens alarmiert. Nach der Sicherung der Einsatzstelle wurde der umgestürzte Baum mit Hilfe von zwei Motorkettensägen so zerkleinert, dass dieser gesichert am Straßenrand abgelegt werden konnte. Bevor die Einsatzkräfte ins Feuerwehrhaus einrücken konnten, wurde die Fahrbahn noch gereinigt. Nach rund einer Stunde meldeten die Kameraden die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft. Nur wenige Stunden nach dem Einrücken vom ersten Einsatz des Tages, wurden die Einsatzkräfte aus Euratsfeld erneut zu Hilfe gerufen. Wieder galt es einen umgestürzten Baum von der Fahrbahn zu …

Durch die Information eines Feuerwehrkameraden wurde der Kommandant am Sonntagabend über einen Sturmschaden im Ortsgebiet aufmerksam gemacht. Ein alter Strommast, welcher für die Feuerwehr als Versorgungsmast für das jährliche Sommerfest dient, drohte aufgrund des Sturmes auf die Straße zu stürzen. Da einige Kameraden beisammen waren, wurde auf eine Alarmierung der Mannschaft verzichtet. Zunächst wurde der Masten mittels Spanngurten und Seilwinde gesichert. Danach wurden von fachkundigen Feuerwehrmitgliedern die Strom- und Wasserleitungen abgeklemmt bzw. abgeschlossen. Damit keine weitere Gefahr für die Bevölkerung besteht, wurde der Mast am Rand der Straße gesichert abgelegt.

Bereits zwei Tage nach der Menschenrettung wurden die Feuerwehren in der Umgebung von Euratsfeld erneut zu einem Einsatz alarmiert. In der Gemeinde Neuhofen/Ybbs fing ein PKW aus bisher ungeklärter Ursache im Motorraum Feuer. Der Brand konnte von der örtlich zuständigen Feuerwehr Kornberg – Schlickenreith noch vor Eintreffen der drei weiteren Feuerwehren gelöscht werden. Der Einsatz war somit nicht mehr erforderlich und die Kameraden konnten nach kurzer Zeit wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.

Montagabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Euratsfeld und Amstetten zu einer Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache, kollidierte ein PKW mit einem Traktor, wobei die Lenkerin zunächst das Fahrzeug nicht eigenständig verlassen konnte. Bei der Erkundung des Einsatzleiters teilten die beiden anwesenden Feuerwehrärzte mit, dass die Fahrertüre bereits geöffnet werden konnte. Mit Unterstützung der Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und Feuerwehr konnte die Lenkerin das Fahrzeug verlassen und zur weiteren Versorgung der Rettung übergeben werden. Seitens der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gesichert und die Fahrzeugbergung durchgeführt. Bevor die Straße von der Exekutive freigegeben wurde, wurden die auslaufenden Betriebsmittel gebunden …

Mittwochvormittag wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Euratsfeld erneut zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Der Einsatzleiter stellte bei der Erkundung fest, dass ein Fahrer mit seinem Lieferwagen in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und in den Graben rutschte. Da der Wagen bei einer Bergung mittels Seilwinde zu kippen drohte, wurde entschieden die FF Amstetten mit dem Wechselladefahrzeug nachzualarmieren. Parallel wurde die Einsatzstelle entsprechend abgesichert und mit den Vorbereitungen der Bergung begonnen. Die FF Amstetten hebte mittels Ladekran das Fahrzeug aus dem Graben. Der Fahrer konnte auch bei diesem Einsatz nach der Bergung seine Fahrt selbstständig fortsetzen. Die beiden Feuerwehren konnten …

Kurz nach 23:00 Uhr wurde ein Feuerwehrkamerad darüber informiert, dass auf der L89 eine PKW Lenkerin aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem PKW von der Straße abkam und im angrenzenden Feld zum Stillstand kam. Der Feuerwehrkamerad veranlasste die Alarmierung der FF Euratsfeld. Seitens der Feuerwehr wurde die Straße für den nachfolgenden Verkehr gesichert und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Danach wurde der PKW mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt und auch der PKW blieb unbeschädigt. So konnte die Lenkerin nach der erfolgreichen Bergung die Fahrt selbstständig fortsetzen.

Am frühen Morgen des 05. Jänners wurden die Einsatzkräfte aus Euratsfeld zum ersten Einsatz des Jahres alarmiert. Ein PKW konnte aufgrund der massiven Neuschneemengen nicht mehr vor und zurück. Da ein herausziehen mittels Seilwinde oder Abschleppseil nicht möglich war wurde der PKW mittels Schaufeln und Krampen aus der misslichen Lage befreit. Die Fahrt konnte danach selbstständig fortgesetzt werden und die FF Euratsfeld beendete ihren Einsatz.

Am Freitagmorgen, kurz vor Arbeitsbeginn der meisten Mitglieder oder am Ende ihrer Nachschicht, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Euratsfeld, Ferschnitz und St. Georgen/Ybbsfelde zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung ins Einsatzgebiet von Ferschnitz alarmiert. Auf einer spiegelglatten Fahrbahn machten sich 18 Kameraden/-innen mit drei Fahrzeugen auf den Weg zum Einsatzort. Den Einsatzkräften bot sich folgende Lage: Ein PKW lag am Dach, wobei der Lenker das Fahrzeug nicht selbstständig verlassen konnte. Die FF Euratsfeld stand in Bereitschaft und rückte nach der erfolgreichen Menschenrettung der Feuerwehr Ferschnitz wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Dienstagnachmittag wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld zu einem technischen Einsatz ins Ortsgebiet alarmiert. Aufgrund eines verlegten Kanals stand eine Waschküche unter Wasser. Seitens der Feuerwehr wurde zunächst der Wasserstand gesenkt und anschließend der Kanalstrang provisorisch gereinigt. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet und einer Fachfirma, welche vom Besitzer beauftragt wurde übergeben werden.

Montagvormittag wurden die Einsatzkräfte zu einer Fahrzeugbergung mittels Pager und Handy alarmiert. Am Einsatzort erkundete der Einsatzleiter folgende Lage: Ein Traktor mit Hubmasten ist bei Hebearbeiten zur Seite gefallen. Nach einer gründlichen Überlegung über die Lösung der sehr kniffligen Lage wurde mit den Arbeiten begonnen. Ein Ladefahrzeug eines Nachbarn wurde zur Bergung beigezogen. Nach der entsprechenden Sicherung des Gespanns wurde zunächst der Masten entfernt und danach der Traktor mittels Seilwinde aufgestellt. Nach rund zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte ins Feuerwehrhaus einrücken.

Dienstagvormittag wurde auch die FF Euratsfeld zu einem technischen Einsatz aufgrund des Sturmtiefs, welches über Teile Österreichs wütete alarmiert. Rasch konnte die Straße nach dem Einsatz der Motorkettensäge für den nachkommenden Verkehr freigegeben werden. Nach diesem Einsatz folgte eine weitere Alarmierung zur Pfarrkirche Euratsfeld. Lose Teile am Kirchturm und der Wetterhahn am Dach kamen durch den Wind zu Schaden. Hier wurde seitens der Feuerwehr der Vorplatz großräumig abgesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund einer Stunde beendet.

Im Zuge von Abrissarbeiten wurden am Dienstag mit Unterstützung von Daniel Hörmann Fassaden im Marktbereich gereinigt