Einsätze

Aufgrund eines Verkehrsunfalls mit drei gemeldeten verletzten Personen, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Euratsfeld und Amstetten um 17:00Uhr zu einer Menschenrettung ins Einsatzgebiet der Euratsfelder Feuerwehr mittels Sirene, Pager und Handy alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind. Die bereits anwesende Exekutive und der kurz zuvor eingetroffene Feuerwehrarzt betreuten die am Unfallhergang beteiligten Personen. Seitens der Feuerwehr wurde die Unfallstelle  abgesichert, die Betreuung der Personen unterstützt, auslaufende Betriebsmittel gebunden und die Fahrzeuge nach der Unfallaufnahme gesichert abgestellt. Die beteiligten Personen wurden zur Kontrolle vom Roten Kreuz in das Krankenhaus abtransportiert. …

Mittwochabend wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld mittels Sammelrufs zu einer Fahrzeugbergung mit zwei beteiligten PKW’s alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeug in einer Kurve/Kreuzungsbereich und blieben verkehrsbehinderend auf der Straße stehen. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt. Seitens der Feuerwehr wurde die Unfallstelle entsprechend abgesichert, die auslaufenden Betriebsmittel gebunden und die Fahrzeuge mittels Rangierrollwagen und Abschleppachse auf einem gesicherten Platz abgestellt. Die Feuerwehr wurde von der Exekutive bei der Absicherung der Einsatzstelle unterstützt. Danke für die gute Zusammenarbeit. Nach rund einer Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus ein und meldeten sich einsatzbereit.  

Gegen 19:15 Uhr wurden die Einsatzkräfte mittels Pager und Handy zur Beseitigung einer Ölspur durch die BAZ Amstetten alarmiert. Ein landwirtschaftlich genütztes Fahrzeug verlor aufgrund eines technischen Defekts Hydrauliköl, welches zur Gefährdung für den nachfolgenden Verkehr wurde. Nach Absicherung der Einsatzstelle wurde das Austreten von weiterem Öl am Fahrzeug verhindert und die Fahrbahn gereinigt. Die zusätzlich angeforderte Exekutive unterstütze die Verkehrsregelung während der Arbeiten. Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit! Zwei Stunden nach der Alarmierung meldeten sich die Mitglieder wieder einsatzbereit.

Kurz nach 20:00Uhr wurde der Kommandant der FF Euratsfeld telefonisch darauf hingewiesen, dass einige Äste  aufgrund des Gewitters auf der Fahrbahn, in der Nähe der Bushaltestelle Obergafring, liegen würden. Da einige Kameraden zur Stelle waren, beschloss man die Einsatzstelle zu erkunden und verzichtete zunächst auf eine stille Alarmierung der restlichen Einsatzkräfte. Vorort konnte der Sturmschaden rasch behoben werden und somit war auch keine weitere Unterstützung nötig. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Kurz nach 12Uhr wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld mittels Pager zu einer technischen Hilfeleistung in die Mozartstraße alarmiert. Ein Lieferant hat bei Ladetätigkeiten eine Palette mit Dispersionsfarbe umgeworfen und so lief aus den beschädigten Kübeln eine unbestimmte Menge Farbe aus. Seitens der Feuerwehr wurden die Kübeln aufgestellt und die gröberen Farbpatzen mit Schaufeln zurück in die Behälter geschaufelt. Der Rest wurde mit Ölbindemittel gebunden und zusammengekehrt. Zum Abschluss wurde die betroffene Fläche mittels Hochdruck gewaschen. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage, drohte ein Bach in der Nähe eines Gewerbebetriebes über die Ufer zu treten.  Aus diesem Grund, wurde die Feuerwehr Euratsfeld um ca. 16.00 Uhr mittels Pager und Sirene zum Hochwassereinsatz alarmiert. Nach der Ersterkundung und einer Lagebesprechung mit dem Besitzer, wurden Sandsäcke gefüllt und der Damm abgedichtet bzw. gestützt. Somit konnte ein Eindringen der Wassermassen in den Betrieb und das Wohnhaus verhindert werden. Zeitgleich wurde die Wehranlage von treibenden Baumstämmen und Holz befreit. Ein großes Dankeschön gilt der Firma Jungwirth, wo auch an einem Sonntag Sand für das Befüllen der Sandsäcke geholt werden …

Nur wenige Tage nach dem letzten Einsatz wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld erneut mittels stiller Alarmierung zur Hilfeleistung gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache, verlor ein der Feuerwehr unbekannter Verursacher vermutlich Öl aus seinem Fahrzeug in einem Kreuzungsbereich. Durch Ölbindemittel wurde zunächst eine weitere Ausbreitung bzw. ein Eindringen in das Kanalsystem verhindert. Parallel dazu wurden die betroffenen Straßenabschnitte entsprechend mit Warntafeln „Achtung Ölspur“ für den nachfolgenden Verkehr gesichert. Nach rund einer Stunde konnte die wieder hergestellte Einsatzbereitschaft an die BAZ Amstetten gemeldet werden.

Freitag Mittag wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld mittels Pager zu einer erneuten Ölspur im Einsatzgebiet alarmiert. Auf der Landestraße L6050 verlor ein Lenker bei seinem PKW aus bisher ungeklärter Ursache Betriebsmittel. Nach der Erkundung und Absicherung der Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr ein flüssiges Ölbindemittel aufgetragen und mit der Straßenwaschanlage des TLF-A 4000 beseitigt. Da sich die Ölspur über zwei Gemeindegebiete erstreckte, wurde auch die FF St.Georgen/ Ybbsfelde nachalarmiert. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet und es konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Herzlichen Dank der FF St.Georgen für die gewohnt gute Zusammenarbeit!

Am 04.06.2020 wurde die FF Euratsfeld mittels Pager zum beseitigen einer Ölspur alarmiert. Nach der Ersterkundung stellte sich heraus, dass die Ölspur bereits gemeldet war und seitens des Straßenerhalters entsprechend abgesichert war. Seitens der Feuerwehr wurde ein flüssiges Ölbindemittel aufgetragen, welches mit Hilfe der Straßenwaschanlage des TLF-A 4000 beseitigt wurde. Während der Reinigung wurde von der restlichen Mannschaft die Strasse mittels Einsatzfahrzeugen gesperrt,  um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten. Nach rund einer dreiviertel Stunde konnten die Einsatzkräfte die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

In den frühen Abendstunden wurde die Feuerwehr Euratsfeld erneut mittels stillen Alarm zu einem Einsatz gerufen – „Verkehrsunfall, Betriebsmittel laufen aus“. Nur kurze Zeit später rückten zahlreiche Einsatzkräfte mit mehreren Fahrzeugen zur Hilfeleistung aus. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten zwei PKW’s auf der L89, wobei ein Fahrzeug auf dem Radfahrstreifen und ein weiteres Fahrzeug in einem angrenzenden Waldststück zum Stillstand kam. Das Rote Kreuz und die Executive waren beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vor Ort und versorgten die Insassen der Unfallfahrzeuge und sicherten die Einsatzstelle. Seitens der Feuerwehr wurde die Rettungsmannschaft bei der Erstversorgung unterstützt. Da ein Kind beim Unfallvorgang …

Dienstagabend wurde der Kommandant von der Feuerwehr St. Georgen/Ybbsfelde über eine längere Dieselspur verständigt, welche sich auch ins Einsatzgebiet der FF Euratsfeld streckte. Mehrere Fahrzeuge rückten nach der Alarmierung zur Beseitigung der ausgeflossenen Flüssigkeit aus. Nach der Absicherung des betroffenen Bereichs und Absprache mit dem Streckendienst der Straßenmeisterei, konnten die Einsatzkräfte nach einer Stunde wieder einrücken.

Am 08.05.2020 gegen 17:00Uhr wurden die Mitglieder der FF Euratsfeld mittels Sammelruf zu einer Traktorbergung alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte ein Traktor auf einem Hang bei Holzarbeiten um. Da eine Zufahrt mit unseren Fahrzeugen über die steile Böschung nicht möglich war, wurde die Bergung mit der Seilwinde des TLF-A 4000 von einer flachen, befahrbaren Stelle, oberhalb des Unglücksortes durchgeführt. Während der Bergung wurde der Traktor gegen unerwünschtes wegrollen gesichert. Der Traktor konnte rasch aufgestellt werden, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Rund 1,5 Stunden später konnte die Einsatzbereitschaft nach dem Reinigen und Desinfizieren der Geräte und Fahrzeugen wieder hergestellt werden.

Kurz nach Mitternacht wurden die Euratsfelder Feuerwehren mittels Sirene, Pager und Handy zu einem Brandeinsatz im Ortsgebiet alarmiert. Ein Komposthaufen begann aus bisher unbekannter Ursache zu brennen und griff auf die angrenzende Hecke über. Die Besitzer reagierten richtig und handelten rasch – Sie haben den Notruf abgesetzt und mit Löschmaßnahmen mittels Gartenschlauch begonnen. Beim Eintreffen konnte somit seitens des Einsatzleiters Entwarnung gegeben werden. Mit einem C-Strahlrohr wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt und mit der Wärmebildkamera die Brandstelle und deren Umgebung kontrolliert. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft der FF Euratsfeld nach Reinigungsarbeiten und Desinfektion der Fahrzeuge und Geräte gemeldet werden.

Dienstagnachmittag wurden die Einsatzkräfte aus Euratsfeldmittels Sirene, Pager und Handy zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung ins Einsatzgebiet der Feuerwehr Neuhofen/Ybbs alarmiert. Am Einsatzort wurde die örtliche Feuerwehr mittels hydr. Rettungsgerät unterstützt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Neuhofen/Ybbs, Euratsfeld, Kornberg Schlickenreith und Ulmerfeld-Hausmening sowie unser Feuerwehrarzt Dr. Gabler, das Rote Kreuz und die Exekutive.

Kurz nach der wöchentlichen Sirenenprobe heulten am Karsamstag erneut die Sirenen in Euratsfeld und Umgebung. Die Einsatzkräfte aus Euratsfeld wurden zur Unterstützung für die Löscharbeiten bei einem Vollbrand eines Nebengebäudes der örtlichen zuständigen Feuerwehr Neuhofen/Ybbs laut Alarmplan alarmiert. Die starke Rauchentwicklung war bereits in Euratsfeld zu sehen und lies größeres Vermuten. Mehrere Fahrzeuge rückten nur kurze Zeit später zum Brandeinsatz nach Neuhofen/Ybbs aus. Ein Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Objektes stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand. Dabei wurde die am Dach montierte Photovoltaikanlage massiv in Mitleidenschaft gezogen. Auch ein angrenzender Silo begann aufgrund der Hitzeeinwirkung bereits zu glosen. Seitens der …

Einsatz Nummer drei in den letzten drei Tagen! Telefonisch wurde der Kommandant heute Mittag um Hilfe bei einer PKW Bergung gebeten. Da einige Kameraden schon im Feuerwehrhaus für den bevorstehenden Finnentest anwesend waren, konnte rasch ohne Alarmierung weiterer Einsatzkräfte geholfen werden. Mittels Traktor und Stapler wurde der PKW aus seiner misslichen Lage befreit. Anschließend wurde das Fahrzeug mit der Abschleppachse auf einem sicheren Platz abgestellt. Nach kurzer Zeit war der Einsatz beendet und die Kameraden konnten den Finnentest absolvieren.

Endlich Wochenende – Nicht für die Einsatzkräfte aus Euratsfeld und Umgebung. Gemeinsam mit den Feuerwehren der Umgebung wurde die Feuerwehr Euratsfeld zu einem Wohnhausbrand mittels Sirene, Pager und Handy alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einem Abstellraum zu einem Brandausbruch, welcher durch einen Atemschutztrupp rasch gelöscht werden konnte. Das Brandgut wurde mittels Schaufeln und Scheibtruhen für Nachlöscharbeiten ins Äußere gebracht. Mittels Wärmebildkamera  wurden Kontrollen durchgeführt und parallel dazu Belüftungsmaßnahmen eingeleitet. Durch den Einsatz eines mobilen Rauchvorhanges konnte eine weitere Ausbreitung ins Obergeschoss verhindert werden. Nach rund zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Im …

Kurz nach 11:00Uhr wurden die Feuerwehren Aigen, Euratsfeld und Kornberg Schlickenreith zu einem Forstunfall in das Einsatzgebiet der Feuerwehr Aigen alarmiert. Bei Ankunft teilte der Einsatzleiter der FF Aigen der nachrückenden Mannschaft mit, dass die verletzte Person nicht eingeklemmt ist und somit keine technischen Geräte erforderlich sind. Einer unserer Feuerwehrärzte versorgte den Patienten, welcher von der Vorausmannschaft unterstützt wurde. Im Anschluss halfen die Euratsfelder Einsatzkräfte den Kameraden aus Aigen beim Transport aus dem unwegsamen Gelände mittels Korbschleiftrage zum Rettungswagen des Roten Kreuzes. Nach einer Stunde rückten die 23 Mitglieder in das Feuerwehrhaus ein und konnten mit der Reinigung und Herstellung …

T1 – Fahrzeugbergung 12.Februar 2020

Am Mittwoch, den 12. Februar 2020,  wurde die FF Euratsfeld in den Abendstunden mittels Pager zu einer Pkw Bergung alarmiert. Laut Alarmierung war es aufgrund der winterlichen Fahrbahnen erforderlich bei den Einsatzfahrzeugen die Schneeketten aufzulegen. Auf der schneeglatten Fahrbahn kam ein Lenker von der Straße ab, kam auf der angrenzenden stark abschüssigen Wiese zum Stillstand und drohte weiter abzurutschen. Mit Hilfe eines Traktors konnte das unbeschädigte Fahrzeug wieder auf die Straße gezogen werden  und der Lenker konnte seine Fahrt selbstständig fortsetzen.  

Zu einem Sturmschaden wurde die FF Euratsfeld am 4. Februar gegen 9.45 Uhr mittels Pager alarmiert. Auf der L6289 blockierte ein umgestürzter Baum die Strasse. Zwei weitere drohten umzustürzen. Zuerst wurde der erste Baum mit den Motorkettensägen zerkleinert und entfernt, danach wurden die beiden anderen Bäume umgeschnitten und ebenfalls von der Strasse geräumt. Nach der Straßenreinigung ging es wieder ins Feuerwehrhaus. Kaum war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt ging es auch schon wieder zum nächsten Sturmschaden Richtung Sportplatz. Um 11.30 konnte die Einsatzbereitschaft nun endgültig wieder hergestellt werden Bereits in der Nacht wurde zu einem Sturmschaden gerufen welcher sich jedoch als …