Schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs

Aufgrund bisher noch ungeklärter Ursache ereignete sich in der  Nacht von Samstag auf Sonntag auf der L89 Höhe Ausserochsenbach ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen.  Der örtliche Einsatzleiter der FF Steinakirchen/ Forst stellte bei seiner Erkundung fest, dass nicht nur eine Person im Fahrzeug eingeklemmt ist sondern in beiden PKWs je eine Person seitens der Feuerwehr zu befreien war. Aus diesem Grund ließ der Einsatzleiter eine weitere Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät zur Unterstützung alarmieren.

Seitens der Bereichsalarmzentrale Amstetten wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Euratsfeld  zur Unterstützung der FF Steinakirchen/Forst und FF Zarnsdorf bei der Menschenrettung nachalarmiert.
An der Unfallstelle unterstützte die Mannschaft des Vorausfahrzeuges die beiden bereits anwesenden Feuerwehren und den Rettungsdienst bei der Menschenrettung der beiden verletzten Personen. Parallel dazu wurden von der restlichen Mannschaft die Unfallstelle ausreichend ausgeleuchtet, die Geräteablageplane und ein zusätzlicher Brandschutz aufgebaut. Durch die gute Zusammenarbeit konnten die beiden Personen rasch aus ihrer misslichen Lage befreit und zur weiteren Behandlung dem Rettungsdienst übergeben werden.

Im Einsatz waren:          FF Steinakirchen/Forst, FF Zarnsdorf und FF Euratsfeld (vier Fahrzeuge – 24 Einsatzkräfte)
                                           Rotes Kreuz Amstetten, Blindenmarkt, Scheibbs und Steinakirchen/Forst
                                           mehrere Streifen der Exekutive

Fotos

IMG_7522.JPG IMG_7525.JPG IMG_7526.JPG IMG_7529.JPG IMG_7536.JPG IMG_7535.JPG IMG_7531.JPG IMG_7538.JPG IMG_7539.JPG IMG_7542.JPG IMG_7547.JPG IMG_7544.JPG IMG_7543.JPG IMG_7548.JPG IMG_7550.JPG IMG_7554.JPG IMG_7559.JPG IMG_7556.JPG IMG_7555.JPG IMG_7560.JPG IMG_7562.JPG
Bild 1 von 21