Am Montag, den 18.06.2018 stand eine gut ausgearbeitete Einsatzübung des 3. Zuges mit vielen Übungseinlagen am Ausbildungsplan.
Übungsannahme:           B1 Kleinbrand auf einem landwirtschaftlichen Objekt im Werkstättenbereich
TLF-A 4000 Euratsfeld befindet sich aufgrund der Hitzewelle gerade bei einem Wassertransport.

Der Einsatzleiter erhöhte bereits bei der Anfahrt zum Übungsobjekt die Alarmstufe und lies einen Atemschutztrupp für die genauere Erkundung ausrüsten. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass der Brand im Dachbereich oberhalb einer Werkstatt ausgebrochen ist und sich ausbreitet. Da bei der Ankunft keiner anzutreffen war, wurde der Atemschutztrupp zur genaueren Erkundung und eventuellen Personensuche in den Gefahrenbereich geschickt. Parallel dazu wurde die Tragkraftspritze in Stellung gebracht und mit einem Innenangriff sowie mit einem Außenangriff und dem Schützen der Nachbarobjekte begonnen.
Als Übungseinlage verunfallte ein Truppmitglied des eingesetzten Atemschutztrupps, welches mittels Korb-Schleiftrage vom 1. Obergeschoss gerettet wurde. Nachdem auch das Tanklöschfahrzeug und die nachalarmierten Feuerwehren eingetroffen waren und seitens der Einsatzführung die wichtigsten Punkte abgearbeitet, beziehungsweise in die Wege geleitet wurden, kam von der Übungsleitung das Übungsende.

Nach der Übungsbesprechung gab es am Übungsobjekt noch einen Rundgang mit etwaige Hinweisen zu den verschiedenen Gebäudeteilen (Gefahren, Anzahl an Tieren etc. …).

Herzlichen Dank an die Familie Rücklinger für die Möglichkeit zu üben und die anschließende Verpflegung!

 

Fotos

IMG_2289.JPG IMG_2298.JPG IMG_2303.JPG IMG_2313.JPG IMG_2309.JPG IMG_2305.JPG IMG_2339.JPG
Bild 1 von 7