Zusätzlich zur Atemschutzübung im November wurde Anfang Dezember nochmals eine Übung eingeschoben, um den weit über 30 Geräteträgern aus Euratsfeld Übungen unter Atemschutz zu ermöglichen.

Vier Trupps übten auch bei dieser Übung wieder das Vorgehen unter Atemschutz ohne große Sichtweite. Ein großes Augenmerk wurde dabei bei den Übungsbeobachtern auf die taktischen Entscheidungen und die Kommunikation im Trupp gelegt. Jeder Atemschutztrupp bekam eine unterschiedliche Situation als Aufgabe wie zum Beispiel: Atemschutznotfall, Menschenrettung über Leitern, Raumdurchsuchung, etc.

Herzlichen Dank an die FF Ferschnitz für die Füllung der Atemschutzflaschen und an die Mitglieder
für die Teilnahme.