Allgemein

Am ersten Septemberwochenende fand vom Abschnitt Amstetten/Land der Praxisteil der Grundausbildung statt. Aufgrund von COVID-19 wurde die Teilnehmerzahl reduziert und entsprechende Schutzmaßnahmen des NÖ LFV eingehalten. Nichts desto trotz nahmen 20 Feuerwehrmänner /und -frauen, darunter auch ein Mitglied der Euratsfelder Feuerwehr, teil und erwarben Kenntnisse in vielen verschiedenen Fachbereichen, wie die Gruppe im Löscheinsatz, Technischer Einsatz, Arbeiten mit Leitern, Absicherung einer Gefahrenstelle und vielen mehr. Auch zwei Theorievorträge über das Verhalten und die Gefahren an der Einsatzstelle standen am Stundenplan. Mitte Oktober müssen die Teilnehmer der Ausbildung ihr erlerntes Wissen bei der Erfolgskontrolle „Abschluss Truppmann“ unter Beweis stellen. Die Motivation …

Gegen 19:15 Uhr wurden die Einsatzkräfte mittels Pager und Handy zur Beseitigung einer Ölspur durch die BAZ Amstetten alarmiert. Ein landwirtschaftlich genütztes Fahrzeug verlor aufgrund eines technischen Defekts Hydrauliköl, welches zur Gefährdung für den nachfolgenden Verkehr wurde. Nach Absicherung der Einsatzstelle wurde das Austreten von weiterem Öl am Fahrzeug verhindert und die Fahrbahn gereinigt. Die zusätzlich angeforderte Exekutive unterstütze die Verkehrsregelung während der Arbeiten. Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit! Zwei Stunden nach der Alarmierung meldeten sich die Mitglieder wieder einsatzbereit.

Am Sonntag den 23.08.2020 veranstaltete der Blutspendeverein Euratsfeld-Aigen eine Aktion zur Unterstützung der Feuerwehr Euratsfeld aufgrund des durch Covid-19 bedingten Festausfalls. Im Zeitraum von 11:00-13:00Uhr konnten die vorbestellten Grillhendl, Stelzen und Pommes von den Euratsfeldern und der Bürger rund um Euratsfeld abgeholt werden. Ohne Eure zahlreichen Bestellungen und Eure Disziplin, wäre die Aktion nicht möglich gewesen. Der Ausfall des Sommerfestes der FF Euratsfeld bedeutet neben den gesellschaftlichen Aspekten auch große finanzielle Verluste im heurigen Jahr und somit wurde zur Abdeckung von Teilen der Fixkosten und diversen notwendigen Neuanschaffungen die „Drive In“ Aktion gestartet. Ein großes Dankeschön gilt auch allen freiwilligen …

Da im Frühjahr eine bedingte Pause der Jugendstunde erforderlich war, entschloss sich das Betreuerteam während der Sommerferien einige Jugendveranstaltungen abzuhalten. Mit einer Schnitzeljagd durch das Einsatzgebiet der FF Euratsfeld festigten die Jugendlichen ihre Ortskenntnis. Durch das Lösen von immer wieder gestellten Fragen bekamen die Kids die nächsten Hinweise. Zwischenzeitlich mussten auch einige Aufgaben erledigt werden. Im Anschluss wurde der Abend bei einer Grillerei gemütlich beendet. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde FM Schwarz Lisa als neue Jugendbetreuerin zur „Sachbearbeiterin“ befördert. Herzliche Gratulation und viel Erfolg und Freude weiterhin bei der Jugendarbeit. Schlag den Jugendbetreuer Bei der zweiten Jugendstunde in den Ferien …

Annahmeschluss! 18.August 2020

Der Blutspende Verein Euratsfeld-Aigen möchte sich recht herzlich für die zahlreichen Bestellungen bedanken! Das „Hendl-Team“ wird sich bemühen das die angegeben Abholzeiten eingehalten werden und Ihr mit köstlichen Grillhendl, Stelzen und Pommes versorgt werdet. Danke auch an Alle die den Verein unterstützen und zum Gelingen der Aktion beitragen!  

Der Verein Blutspenden „Euratsfeld-Aigen“ bietet als Unterstützung der FF Euratsfeld, den Verkauf von Grillhendl, Stelzen sowie Pommes zur Selbstabholung an! Aufgrund der Absage des Sommerfestes der Feuerwehr Euratsfeld und mit den verbunden fehlenden Einnahmen organisiert der Verein die „Grillhendl-Aktion“. Möchten auch Sie die Mitglieder der Feuerwehr unterstützen, dann bestellen Sie bis Dienstag, 18.08.2020 18:00 Uhr, per SMS, WhatsApp, Anruf oder per E-Mail. Wichtig für die Bestellung: Name, gewünschte Bestellung und gewünschte Abholzeit Bestellung möglich unter: 0650 9511970 Grillhendl.euratsfeld@gmail.com  

Zum ersten Mal nach den Einschränkungen durch Covid-19 versammelten sich die Mitglieder der Feuerwehr Euratsfeld zu einer Mitgliederversammlung, um Informationen auszutauschen. Zahlreiche Kameraden und – innen folgten der Einladung und lauschten der Neuigkeiten bezüglich der Absage des Sommerfestes, der weiteren Vorgehensweise bezüglich Covid-19 usw. Im Anschluss lud unser Kommandant außer Dienst, aufgrund seines 80igsten Geburtstags, zu einer Grillerei und einem Umtrunk ein. Das Kommando gratulierte nochmals mit einem kleinen Present zum Jubiläum und bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme.

Traditionell lädt die Marktgemeinde Euratsfeld alle Bürger, welche einen runden Geburtstag gefeiert haben, einmal halbjährlich zu einem gemeinsamen Geburtstagsessen ein. Dabei gratulieren die Gemeindevertreter, sowie die Vertreter von Organisationen und Vereinen ihren Mitgliedern zu ihren Jubiläen. Zwei Kommandomitglieder folgten der Einladung und nützten die Chance ihren Kameraden und langjährigen Kommandanten (27Jahre) Gassner Leopold zum 80igsten Geburtstag zu gratulieren. Danke für die Einladung und die gemütlichen Stunden gemeinsam.

Kurz nach 20:00Uhr wurde der Kommandant der FF Euratsfeld telefonisch darauf hingewiesen, dass einige Äste  aufgrund des Gewitters auf der Fahrbahn, in der Nähe der Bushaltestelle Obergafring, liegen würden. Da einige Kameraden zur Stelle waren, beschloss man die Einsatzstelle zu erkunden und verzichtete zunächst auf eine stille Alarmierung der restlichen Einsatzkräfte. Vorort konnte der Sturmschaden rasch behoben werden und somit war auch keine weitere Unterstützung nötig. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Kurz nach 12Uhr wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld mittels Pager zu einer technischen Hilfeleistung in die Mozartstraße alarmiert. Ein Lieferant hat bei Ladetätigkeiten eine Palette mit Dispersionsfarbe umgeworfen und so lief aus den beschädigten Kübeln eine unbestimmte Menge Farbe aus. Seitens der Feuerwehr wurden die Kübeln aufgestellt und die gröberen Farbpatzen mit Schaufeln zurück in die Behälter geschaufelt. Der Rest wurde mit Ölbindemittel gebunden und zusammengekehrt. Zum Abschluss wurde die betroffene Fläche mittels Hochdruck gewaschen. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Führungsausbildung 13.Juli 2020

Aufgrund des Ausfalls zahlreicher Schulungen und Übungen im Frühjahr, wegen des Virus COVID-19, wird in der Sommerpause vereinzelt in Kleingruppen weiter geübt. Bei einem Planspiel festigten bzw. schnupperten einige junge Kameraden-innen in die Aufgaben einer Führungsposition im Einsatz. Bei einem fiktiven Unwetterszenario über das Gemeindegebiet, galt es zahlreiche Einsatzstellen abzuarbeiten. Die verschiedenen Führungspositionen arbeiteten die einzelnen Schadensstellen ab und gaben entsprechende Befehle an die fiktiv vorgegebene Mannschaft. Gefordert wurden die Teilnehmer mit immer mehr Einsatzstellen und teilweise drigenden Hilfeleistungen. So galt es geflutete Keller auszupumpen, Sturmschäden abzuarbeiten , Vermurungen zu beseitigen, ein Zeltlager zu räumen, Maßnahmen bei einem überhitzten Ofen …

Geschätzte Besucher unseres Zeltfestes, Leider müssen auch wir euch die Nachricht übermitteln, dass es aufgrund der Covid-19 Pandemie 2020 kein Euratsfelder Sommerfest geben wird. Es bedeutet für uns neben einen emotionalen sondern auch einen harten finanziellen Tiefschlag. Es war nicht einfach diesen Schritt zu setzen, aber wir hätten es mit unseren Gewissen nicht vereinbaren können, neben den Auflagen einen gewohnten Ablauf gewährleisten zu können. Die Gesundheit steht im Vordergrund. Aber wir kommen wieder, wir arbeiten mit Hochdruck am Programm für nächstes Jahr. Wir bedanken uns für die Unterstützung und Treue. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Euratsfelder Sommerfest 2021! …

Als Abschlussthema für die letzte Montagsschulung vor der Sommerpause stand ein kameradschaftlicher Abend am Programm. Klar im Vordergrund stand an diesem Abend Spiel und Spaß. Bei einigen vorbereiteten Spielen, welche teils auch fachlichen und taktischen Hintergrund hatten, wurden die Mitglieder gefordert. Zwei Gruppen spielten gegeneinander und verbrachten dabei einige lustige Stunden gemeinsam. Zum Abschluss sagte das Kommando danke für die laufende Disziplin bezüglich der Maßnahmen Covid-19 und für die Teilnahme an den Schulungen im 1. Halbjahr. Bei einem kleinen Snack und einem Umtrunk liesen die Kameraden & – innen den Abend gemütlich ausklingen.

Das Thema der Montagsschulung am 22.06.2020 war die Kontrolle von einem Teil der Hydranten im Einsatzgebiet. Gleichzeitig wurde die Schulung genützt für Fahrerschulungen mit den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Euratsfeld. Dabei wurden einige Hydranten im Gemeindegebiet von Euratsfeld angefahren und die Durchflussmenge und der Druck gemessen bzw. wurden sämtlice Hydranten gespült. Dies dient unter anderem als Nachweis für eine ausreichende Löschwasserversorgung bei einem Brandeinsatz. Die fehlenden Datensätze wurden in die Unterlagen für die Wasserversorgung bei Brandeinsätze ergänzt. Die Fahrten zu den Hydranten nützten die Mitglieder um den Umgang mit den Einsatzfahrzeugen zu festigen und für den Ernstfall bestens gerüstet zu sein.

Nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage, drohte ein Bach in der Nähe eines Gewerbebetriebes über die Ufer zu treten.  Aus diesem Grund, wurde die Feuerwehr Euratsfeld um ca. 16.00 Uhr mittels Pager und Sirene zum Hochwassereinsatz alarmiert. Nach der Ersterkundung und einer Lagebesprechung mit dem Besitzer, wurden Sandsäcke gefüllt und der Damm abgedichtet bzw. gestützt. Somit konnte ein Eindringen der Wassermassen in den Betrieb und das Wohnhaus verhindert werden. Zeitgleich wurde die Wehranlage von treibenden Baumstämmen und Holz befreit. Ein großes Dankeschön gilt der Firma Jungwirth, wo auch an einem Sonntag Sand für das Befüllen der Sandsäcke geholt werden …

Obwohl es seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes schon wieder erlaubt wäre, in Zugsstärke zu üben, üben die Mitglieder der Feuerwehr Euratsfeld bis zur Sommerpause weiterhin in kleineren Gruppen. Themen wie der Aufbau und die Organisation eines DEKO-Platzes, das neu angefertigte Rollcontainersystem oder Maschinistenschulungen stehen am abgeänderten Ausbildungsplan. Im Herbst werden die Übungen wieder in gewohnter Stärke und laut Ausbildungsplan stattfinden.

Nur wenige Tage nach dem letzten Einsatz wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld erneut mittels stiller Alarmierung zur Hilfeleistung gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache, verlor ein der Feuerwehr unbekannter Verursacher vermutlich Öl aus seinem Fahrzeug in einem Kreuzungsbereich. Durch Ölbindemittel wurde zunächst eine weitere Ausbreitung bzw. ein Eindringen in das Kanalsystem verhindert. Parallel dazu wurden die betroffenen Straßenabschnitte entsprechend mit Warntafeln „Achtung Ölspur“ für den nachfolgenden Verkehr gesichert. Nach rund einer Stunde konnte die wieder hergestellte Einsatzbereitschaft an die BAZ Amstetten gemeldet werden.

Auch die Jugendfeuerwehr war von den Maßnahmen der Bundesregierung und des NÖ LFV mit ihren Tätigkeiten und Aktivitäten beschränkt. Mit verschiedenen Aufgaben wurden die 25 Jugendfeuerwehrmitglieder ab dem Zeitpunkt des Lockdowns bis Mitte Mai versorgt. Eine der gestellten Aufgaben war neben zahlreichen Arbeitsblättern, per Video den Umgang bzw. den/ die tragbaren Feuerlöscher von Zuhause zu präsentieren. Mitte Mai war es dann wieder soweit – in zwei verkleinerten Gruppen treffen sich die Jugendlichen mit ihrem Betreuerteam wieder regelmäßig – natürlich unter den vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen. Vorrangig steht wie in gewohnter Weise Spiel und Spaß am Programm. So konnten bei den letzten Zusammenkünften …

Wie bereits berichtet, wurden für das neu angekaufte Mannschaftstransportfahrzeug insgesamt 14 Rollcontainer von einigen Mitgliedern der Feuerwehr Euratsfeld gefertigt. Die letzten Container wurden in den vergangenen Wochen fertig gebaut und konnten somit auch gereinigt und entsprechend beschriftet werden. Das Containersystem wurde zum Großteil mit bereits vorhandener Ausrüstung bestückt bzw. mit notwendigen Gerätschaften ergänzt. Somit kann in den verschiedensten Einsatzfällen rasch und flexibel das Fahrzeug beladen und somit bestmöglich geholfen werden.

Freitag Mittag wurden die Einsatzkräfte der FF Euratsfeld mittels Pager zu einer erneuten Ölspur im Einsatzgebiet alarmiert. Auf der Landestraße L6050 verlor ein Lenker bei seinem PKW aus bisher ungeklärter Ursache Betriebsmittel. Nach der Erkundung und Absicherung der Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr ein flüssiges Ölbindemittel aufgetragen und mit der Straßenwaschanlage des TLF-A 4000 beseitigt. Da sich die Ölspur über zwei Gemeindegebiete erstreckte, wurde auch die FF St.Georgen/ Ybbsfelde nachalarmiert. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet und es konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Herzlichen Dank der FF St.Georgen für die gewohnt gute Zusammenarbeit!