Belastungsübung – neuer „Leistungstest“ der Atemschutzgeräteträger

Am vergangenen Montag stand die jährliche Belastungsübung der Atemschutzgeräteträger am Ausbildungsplan. Hierbei wurde der sogenannte "Finnentest", welcher einer der drei ...

img_4227

Einsatzübung – Verkehrsunfall

Zwei PKW's kollidierten in einem Kreuzungsbereich, wobei ein Fahrzeug am Dach in einem Graben zum Liegen kam. Der zweite PKW ...

einsatzuebung_20161114

Fahrzeugbergung – PKW drohte in Bach zu rutschen

Bereits zum dritten Einsatz innerhalb der letzten vier Tage wurden die Einsatzkräfte gestern während einer erweiterten Kommandositzung alarmiert. Aus bisher ...

img_3713-2
img_4227

Am vergangenen Montag stand die jährliche Belastungsübung der Atemschutzgeräteträger am Ausbildungsplan. Hierbei wurde der sogenannte „Finnentest“, welcher einer der drei Möglichkeiten der ab nächstes Jahr verpflichteten jährlichen Leistungsüberprüfung für die Atemschutzträger ist. Insgesamt sind mit vollständiger Einsatzbekleidung fünf Stationen in einem bestimmten Zeitrahmen zu Durchlaufen. Für die bessere Organisation und Koordination wurde ein Atemschutzsammelplatz errichtet, welcher den Ablauf managte. Vor und nach der Leistungsüberprüfung wurde seitens des Feuerwehrmedizinischen Dienstes der Blutdruck gemessen. 21, der 31, Geräteträger nützten die Chance für eine Atemschutzübung. Außerdem absolvierten fünf zukünftige Atemschutzgeräteträger bei dieser Gelegenheit die Ausbildungsstufe 1. Ihnen wurde das korrekte Ausrüsten gezeigt. Danach …

einsatzuebung_20161114

Zwei PKW’s kollidierten in einem Kreuzungsbereich, wobei ein Fahrzeug am Dach in einem Graben zum Liegen kam. Der zweite PKW blieb mitten im Kreuzungsbereich stehen. Bei der Erkundung des Einsatzleiters stellte dieser fest, dass sich insgesamt 6 Personen in zwei Fahrzeugen befinden, welche teilweise mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreit werden mussten. Ebenso fand er eine Gasflasche und eine vorbeiführende Stromleitung. Parallel zu den Sicherungsarbeiten wie: Unfallstelle sichern; Brandschutz; Fahrzeugsicherung wurde mit der Menschenrettung begonnen. Bis zum fiktiven Eintreffen des Roten Kreuzes wurden die Verletztendarsteller von den Einsatzkräften erstversorgt. Dabei mussten verschiedene Verletzungsmuster wie Pfählung oder Reanimation behandelt werden. Nach der Menschenrettung …

img_3713-2

Bereits zum dritten Einsatz innerhalb der letzten vier Tage wurden die Einsatzkräfte gestern während einer erweiterten Kommandositzung alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein PKW beim Überqueren einer Brücke so zum Stillstand, dass dieser mit der Fahrerseite bereits abseits der Fahrbahn hing. Nach der Sicherung des Einsatzortes und des PKW’s entschied man sich die FF Amstetten zur Unterstützung zu alarmieren. Mittels Rüst 1 Amstetten konnte die Bergung möglichst schonend durchgeführt werden ohne weiteren Schaden zu verursachen. Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und die Sitzung fortführen. Herzlichen Dank an die Feuerwehr Amstetten für die Unterstützung.  

img_3657

Am Sonntag Vormittag wurde die FF Euartsfeld mit den Alarmstichworten: „B1 Kleinbrand-Rückbrand in Silo“ zum Brandeinsatz alarmiert. Nach der Erkundung des Einsatzleiters und des ersten Atemschutztrupp  wurden mehrere durchgeschmorte Kabel bei der Heizungsanlage im Kellerbereich und eine starke Rauchentwicklung im Silo festgestellt. Währenddessen wurden mehrere Löschleitungen aufgebaut, zum Schutz der Umgebung und der Einsatzkräfte. Nach dem Öffnen des Silos im oberen Bereich wurde vom Einsatzleiter entschieden, diesen auszuräumen. Dazu wurde die Feuerwehr Aigen zur Unterstützung nachalarmiert. Insgesamt waren 14 Atemschutztrupps erforderlich, um den Silo vom Erdgeschoss und Kellerbereich vollständig auszuschaufeln. Da sehr viele Atemschutztrupps im Einsatz standen wurde von der …

img_3553

Per Telefon wurde ein Kamerad verständigt, dass ein Traktor bei Arbeiten am Feld verunglückt ist. Der Kamerad besichtigte die Situation und alarmierte die Einsatzkräfte zur Traktorbergung, welcher auf dem feuchten Boden ins Rutschen kam und einen Waldabhang hinunter schlitterte. Die Bergung des Traktors mit dem angehängten Pflug gestaltete sich ziemlich schwierig und langwierig. Zunächst wurde die Einsatzstelle dementsprechend gesichert und erst danach konnte mit der Bergung begonnen werden. Der Pflug wurde mittels Forstseilwinde zurück nach oben gezogen. Der Traktor wurde danach mit der Seilwinde gesichert und weiter nach unten gelassen. Aufgrund der defekten Lenkung musste von den Einsatzkräften nachgeholfen werden. …

Inspektion 2016 31.Oktober 2016

inspezierung2016

Auch heuer fand die jährlich stattfindende Inspektion am 31.10.2016 statt. Dieses Jahr durften wir wieder Abschnittskommandant Josef Weber  als Inspektionsorgan begrüßen. Hierbei erfolgte die Durchsicht von Niederschriften wie Sitzungsprotokollen, dem Dienstbuch usw. Ebenso wurden der Zustand des Feuerwehrhauses sowie der Fahrzeuge und Einsatzgeräte begutachtet. Heuer wurden folgende Schwerpunkte gelegt, welche auch in der Praxis durchgeführt werden mussten. -Arbeiten mit tragbaren Leitern -Unterlagen für die Einsatzleitung -Atemschutzsammelplatz -Informationen von der Bereichsalarmzentrale Im Anschluss fand eine Mitgliederversammlung statt. Bei dieser das Inspektionsorgan das Ergebnis seiner Begutachtung verkündete und gratulierte zur sehr guten Führung der Feuerwehr. Auch Bürgermeister Johann Weingartner, welcher sich der …

Reinigungsarbeiten 29.Oktober 2016

ff_hausreinigen

Wie jedes Jahr im Herbst, gab es auch heuer wieder die große Reinigung des Feuerwehrhauses samt Gerätschaften.

hydrrettungsgeraete

Bei dieser Übung wurden die Kameraden besonders gefordert. Beim ersten Teil der Übung bekamen die Teilnehmenden folgende Aufgabestellung: Ein Heurigentisch mit drei Wassergläsern musste mittels Hebekissen aufgestellt werden ohne diesen mit den Händen zu berühren. Eine besondere Herausforderung war, dass der Bediener des Steuerorganes der Hebekissen keine direkte Sicht auf die gesamte Situation hatte, sondern auf Kommando der Anderen arbeiten musste. Im anschließendem zweiten Teil wurden mit dem hydr. Rettungsgerät verschiedenste fiktive Situationen abgearbeitet.

festabschluss_2016

Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Euratsfeld sagt: „DANKE!“ DANKE an alle Festbesucher, der Marktgemeinde Euratsfeld, freiwilligen Helfer, der jungen ÖVP, dem Kameradschaftsbund, unseren Zuckerbäckern, allen Firmen und Familien – welche uns jedes Jahr mit diversen Maschinen und Fahrzeugen unterstützen, an unsere verständnisvollen Nachbarn, die Sponsoren und an alle anderen, die uns so tatkräftig unterstützt haben, so dass auch dieses Jahr das Sommerfest der Feuerwehr Euratsfeld ein toller Erfolg wurde! Ein herzliches DANKESCHÖN sagt das Kommando auch  bei ihren Kameraden mit ihren Familien und Partnern für die tolle Unterstützung! Wir freuen uns auf das nächste Sommerfest im Jahr 2017!    

uebung-schneider

Bei der heurigen gemeinsamen Übung mit der FF Amstetten wurde die Hackschnitzelheizanlage der Tischlerei Schneider in Euratsfeld beübt. Angenommen wurde ein Glimmbrand in der Anlage, welche wegen einer Störung stand und deshalb eine Fachfirma an der Heizung arbeitete. Bei der Erkundung war der Heizraum bereits stark verraucht und einige Personen befanden sich noch am Spänesilo. Durch eine simulierte Staubexplosion wurden die Einsatzkräfte durch die geänderte Lage gefordert. Mehrere Atemschutztrupps führten Menschenrettungen durch, bekämpften fiktive Brandherde und brachten gefährliche Gegenstände aus dem Gefahrenbereich. Parallel dazu führte Steig Amstetten die Menschenrettungen vom Silo durch. Ebenso wurde die Wasserversorgung sichergestellt, ein Atemschutzsammelplatz aufgebaut, …

traktorbrand

Übungsannahme: Aufgrund eines technischen Defekt kam es bei Reparaturarbeiten an einem Traktor zu einem Brand, welcher sich auf die angrenzende Halle ausbreitete. Zurzeit der Alarmierung wurde eine Person in der Halle vermisst. Nach der Erkundung des Einsatzleiters wurde sofort von zwei Atemschutztrupps mit der Personensuche begonnen. Parallel dazu wurden mehrere Löschleitungen aufgebaut um die angrenzenden Hallenabschnitte zu schützen und eine Zubringleitung vom nächst gelegenen Hydranten aufgebaut. Nach der Personenrettung wurde von einem Trupp die Brandbekämpfung durchgeführt und Belüftungsmaßnahmen. Der zweite Trupp schützte das neben dem Brandherd lagernde Düngemittel. Nach der erfolgreichen Brandbekämpfung wurde der Traktor noch ins freie geschoben um …

lkw-bergung-montagsschulung

Bei dieser Montagsschulung zeigte unser Fahrmeister Herbert Krammer, wo und  wie LKW´s und Anhänger zum Abschleppen und Bergen angehängt werden können. Diese Schulung wurde am Firmengelände der Fa. Tazytrans abgehalten, dort gab es verschiedenste LKW´s mit Anhänger für die Feuerwehr Euratsfeld zu besichtigen. Es waren für alle Teilnehmer wieder viele Informationen dabei, um im Ernstfall schneller und überlegter handeln zu  können. Die Feuerwehr Euratsfeld bedankt sich nochmals bei der Fa. L.u.H. Tazreiter Ges.m.b.H, dass wir die Schulung am Firmengelände abhalten konnten.   [Bilder als Diashow]    

tus_img_2737

Gegen 17:00 Uhr wurden die Feuerwehren Euratsfeld und Aigen zum Brandeinsatz im Ortszentrum alarmiert. Ein besorgte Mutter drückte einen Druckknopfmelder, da ihr Junge mit seinen Fingern in der Lifttüre  eingezwickt war. Als die Mannschaft vom ersten Fahrzeug am Einsatzort ankam konnte Entwarnung gegeben werden. Durch den ausgelösten Brandmelder öffneten die Lifttüren automatisch und somit waren auch seine Finger befreit. Die Mannschaft konntrollierte den ausgelösten Melder und stellte die Anlage zurück. Nach einer halben Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.  

img_2688

Um 19:00 Uhr wurde die Feuerwehr Euratsfeld zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Fahrzeug rollte ohne Insassen einen Hang im Ortsgebiet hinunter und blieb in einem Gartenzaun hängen. Die Mannschaft des Tank Euratsfeld zog das Fahrzeug mittels Seilwinde aus dem Garten auf die Straße zurück. Als das Fahrzeug auf der Straße war, entdeckte der Einsatzleiter, dass Treibstoff auslief. Daraufhin wurde der auslaufende Diesel gebunden und zum Entsorgen in einen Tonne geschaufelt. Nach 1 Stunde konnte die FF-Euratsfeld die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.  

waldbrandschulung1

Wegen des Schlechtwetter wurde kurzfristig von Pru Max und Mille Helmut entschieden die praktische Übung an einem anderem Termin auszuführen. Daher wurde der theoretische Teil zu diesem Thema etwas ausführlich behandelt.  

Langwierige LKW Bergung 17.September 2016

lkw_bergung

Unser Kommandant Katzengruber Rudolf wurde gegen 21:00 Uhr per Telefon über einen Milchtransporter, welcher noch weiter über einen Hang abrutschen zu drohte, informiert. Über die Bereichsalarmzentrale Amstetten ließ er die Feuerwehr Euratsfeld, zur LKW Bergung mittels Pager, nach Lixing alarmieren. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters wurde die Feuerwehr Aigen mit deren Seilwinde nachalarmiert, um den LKW dementsprechend sichern zu können. Zunächst wurde die Milch in einen Ersatztransporter umgepumpt, danach konnte mit der Bergung des LKW begonnen werden. Aufgrund der engen Platzverhältnisse wurde dies zu einem langwierigen und schwierigen Einsatz. Gegen Mitternacht konnten die beiden Feuerwehren wieder einrücken.

hochzeitresch

Am  17. September  gaben sich unser Kamerad Bernhard Resch und seine Frau Daniela das Ja-Wort. Nach der heiligen Messe wurden die beiden von der Freiwilligen Feuerwehr Euratsfeld vor der Kirche empfangen.  Aufgrund seiner Begeisterung gegenüber dem Zillenfahren, wurde er mit der Zille ins Feuerwehrhaus gebracht, wo auch noch weitere Spiele auf die beiden warteten.   Wir bedanken uns für die Einladung und wünschen dem Brautpaar alles Gute auf ihren gemeinsamen Lebensweg.  

fluchtwegalarm

Am 14. September 2016 wurde in der Volksschule in Euratsfeld geübt, wie man die Schule am sichersten mit den Lehrern verlässt Ein Fluchtweg oder Rettungsweg ist ein besonders gekennzeichneter Weg – meist innerhalb des Gebäudes – der im Falle einer notwendigen Flucht am schnellsten zum nächsten Ausgang ins Freie führt. Gleichzeitig ermöglicht er der Feuerwehr, Lösch- und Rettungsmaßnahmen von außen vorzunehmen und Leben zu retten.

img_1852

Bei der diesmaligen Montagsschulung am 12.09.2016 stand das Üben von motorbetriebenen Geräten am Programm. Aufgabe war es diverse Geräte, wie zum Beispiel die Lichtmasten, den Druckbelüfter und die Notstromaggregate, richtig in Betrieb zu nehmen. Besprochen wurden auch die Wartungsmaßnahmen und der sichere Umgang mit den Geräten.