Mittwochvormittag wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Euratsfeld erneut zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Der Einsatzleiter stellte bei der Erkundung fest, dass ein Fahrer mit seinem Lieferwagen in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und in den Graben rutschte. Da der Wagen bei einer Bergung mittels Seilwinde zu kippen drohte, wurde entschieden die FF Amstetten mit dem Wechselladefahrzeug nachzualarmieren. Parallel wurde die Einsatzstelle entsprechend abgesichert und mit den Vorbereitungen der Bergung begonnen.

Die FF Amstetten hebte mittels Ladekran das Fahrzeug aus dem Graben. Der Fahrer konnte auch bei diesem Einsatz nach der Bergung seine Fahrt selbstständig fortsetzen.
Die beiden Feuerwehren konnten nach rund 1,5 Stunden in die Feuerwehrhäuser einrücken.

Herzlichen Dank an die Kameraden aus Amstetten für die perfekte Zusammenarbeit.

Fotos

IMG_2074.JPG IMG_2077.JPG IMG_2083.JPG IMG_2085.JPG IMG_2086.JPG IMG_2088.JPG IMG_2089.JPG IMG_2090.JPG IMG_2095.JPG IMG_2097.JPG IMG_2098.JPG
Bild 1 von 11