Übungen

Aufgrund des Ausbildungsschwerpunktes Schadstoff im Frühjahr, stand der DEKO Platz bei der vergangenen Schulung am Ausbildungsplan. Nach einem kurzen Theorieteil im Lehrsaal,wo die Aufgaben besprochen wurden ging es in die Praxis. Die Übungsteilnehmer bekamen die Aufgabe nach einem Schadstoffeinsatz den umliegenden Bereich zu sichern und einen entsprechenden DEKO Platz zu errichten. Parallel wurden gewisse Abläufe besprochen und Tipps zur Errichtung gegeben.

Seit zwei Jahren müssen sich die Atemschutzgeräteträger jährlich einem Leistungstest stellen, wobei ihre körperliche Fitness getestet bzw. überprüft wird. Durch einen internen Beschluss in der Feuerwehr absolvieren alle Atemschutzgeräteträger den Finnentest. Das heißt die Mitglieder müssen unter Atemschutz und vollständiger Einsatzbekleidung einen Hindernisparcour durchlaufen. Bei dem Test müssen fünf Stationen unter gewissen Zeitvorgaben absolviert werden. Für den Unterabschnitt 1 erklärte sich die FF Ferschnitz bereit, für alle sechs Feuerwehren den Leistungstest zu organisieren. Herzlichen Dank an die Feuerwehr Ferschnitz für die Durchführung! Seitens der Feuerwehr Euratsfeld nahmen rund 33  Kameraden an dem Leistungstest teil.

Zu Beginn jedes zweiten Monats steht für die Mannschaft eine geteilte Ausbildung am Programm. Die Führungskräfte werden im diesem Zuge auf ihre Aufgaben als Einsatzleiter vorbereitet. Diesmal wurde bei einem Planspiel ein fiktiver Brandeinsatz im neuen Pfarrgemeindezentrum durchgespielt. Taktische Abläufe, besondere Einrichtungen, Zufahrtswege, Wasserentnahmestellen usw. wurden in das Planspiel eingebaut. Dieses Mal besuchte uns unser Unterabschnittskommandant und beobachtete die Schulung. Parallel dazu wurde von der Mannschaft eine Fahrerschulung mit den Einsatzfahrzeugen der FF Euratsfeld abgehalten. Junge Mitglieder wurden hierbei auf die einzelnen Fahrzeuge eingeschult und sammelten Fahrpraxis. Weiters wurde die Fahrerschulung genutzt, um das Einsatzgebiet der Euratsfelder Feuerwehr zu erforschen.

Einmal im Jahr versammelt sich der Großteil der Atemschutzgeräteträger der FF Euratsfeld, um gemeinsam die Neuigkeiten im Sektor Atemschutz zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und Erlerntes zu festigen. Bei der heurigen Schulung wurde der Schwerpunkt auf das Ausrüsten mit Atemschutz gelegt. Zunächst wurden die wichtigsten Punkte im Lehrsaal besprochen und im Anschluss wurde das besprochene in der Praxis angewendet.

Im Zuge der Tätigkeiten des vorbeugenden Brandschutzes beinhaltet der Ausbildungsplan auch immer wieder Begehungen örtlicher Betriebe. Gerade, wenn neue Betriebe errichtet werden bzw. Umbaumaßnahmen vorgenommen werden, informiert sich die Feuerwehr über die neuen oder umgebauten Objekte und die damit verbundenen Zutrittswegen, betriebliche Einbauten, Einrichtungen des vorbeugenden Brandschutzes, mögliche Gefahrenstellen und die nächstgelegenen Wasserentnahmestellen. Herzlichen Dank an die Firmen, dass die Mitglieder der FF Euratsfeld immer wieder die Möglichkeiten dieser Begehungen bekommen.

Bei der letzten Führungsausbildung der Einsatzleiter standen die Fernheizwerke im Einsatzgebiet Euratsfeld am Ausbildungsplan. Parallel dazu übte die restliche Mannschaft mit den motorbetriebenen Geräten. Die Einsatzleiter wurden vom Obmann der Fernwärme Gesellschaft Euratsfeld – Ferschnitz durch die Schulung geführt. Wie bei den anderen Begehungen wurde wieder ein Augenmerk auf technische Installationen wie Wasser, Heizkreise etc. gelegt. Mehrere unterschiedliche Anlagen in Euratsfeld wurden besichtigt. Herzlichen Dank an die Fernwärmegesellschaft für die Erläuterungen und die Führung. Die Maschinistenausbildung wurde dieses Mal genützt, um den Regenwasserbehälter leer zu pumpen und zu reinigen. Dabei wurden viele unterschiedliche Geräte seitens der Mannschaft zum Einsatz gebracht, …

Zusätzlich zur Atemschutzübung im November wurde Anfang Dezember nochmals eine Übung eingeschoben, um den weit über 30 Geräteträgern aus Euratsfeld Übungen unter Atemschutz zu ermöglichen. Vier Trupps übten auch bei dieser Übung wieder das Vorgehen unter Atemschutz ohne große Sichtweite. Ein großes Augenmerk wurde dabei bei den Übungsbeobachtern auf die taktischen Entscheidungen und die Kommunikation im Trupp gelegt. Jeder Atemschutztrupp bekam eine unterschiedliche Situation als Aufgabe wie zum Beispiel: Atemschutznotfall, Menschenrettung über Leitern, Raumdurchsuchung, etc. Herzlichen Dank an die FF Ferschnitz für die Füllung der Atemschutzflaschen und an die Mitglieder für die Teilnahme.

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, führt die Feuerwehr Euratsfeld mehrmals im Jahr im Rahmen von Montagsschulungen Begehungen in Betrieben, öffentlichen Gebäuden und Objekten mit besonderen Gefahren durch. Bei dieser Montagsschulung wurde die örtliche Volksschule in den Mittelpunkt gerückt. Geführt durch unseren Kommandanten, welcher beruflich in der Volksschule tätig ist, wurde das Objekt begangen und die wichtigsten Einrichtungen erläutert. Außerdem wurden die Brandschutzpläne, Fluchtwege, technische Einrichtungen, wie Stromversorgung, Lüftung usw. auf ihre Richtigkeit kontrolliert, sowie Zufahrten und Aufstellflächen der Einsatzfahrzeuge und Sammelplätze der einzelnen Gruppen besprochen.

Mehrmals im Jahr legen die Atemschutzgeräteträger der FF Euratsfeld die schwere Ausrüstung an, um für den möglichen Einsatz gerüstet zu sein. Fünf Trupps übten bei dieser Übung das Vorgehen unter Atemschutz ohne große Sichtweite. Ein großes Augenmerk wurde dabei bei den Übungsbeobachtern auf die taktischen Entscheidungen und die Kommunikation im Trupp gelegt. Jeder Atemschutztrupp bekam eine unterschiedliche Situation als Aufgabe wie zum Beispiel: Atemschutznotfall, Menschenrettung über Leitern, Raumdurchsuchung, etc. Herzlichen Dank an die FF Ferschnitz für die Füllung der Atemschutzflaschen und an die Mitglieder für die Teilnahme.

Per Funk wurden die Übungsteilnehmer vom Ausbilder und Kommandanten zur Einsatzübung mit folgenden Stichwörtern alarmiert – Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen in der Gewerbegasse. Nachdem die Mannschaft im Feuerwehrhaus eingeteilt wurde und die Fahrzeuge besetzt waren, rückten diese zur Übung aus. Während der Anfahrt erhielt der Einsatzleiter über Funk die Information, dass der zweite beteiligte PKW zu brennen begonnen hat. Bei der Erkundung des Einsatzleiters legte dieser seine Prioritäten fest und gab entsprechende Befehle an seine Fahrzeugkommandanten. Zunächst stand die technische Menschenrettung aus dem auf der Seite liegenden PKW im Mittelpunkt. Der PKW wurde stabilisiert und die Verletzten von den …

Mit der erfolgreichen Ablegung der Erfolgskontrolle beim Modul Abschluss Truppmann hat PFM Schwarz Lisa ihre Grundausbildung am Samstag positiv abgeschlossen. Nach internen Ausbildungseinheiten, Besuch des Moduls „Überörtliche Basisausbildung“ und einer Ersten Hilfe Ausbildung von mindestens sechs Stunden, konnte Sie zu ihrem Abschluss antreten. Das Kommando und der Ausbilder gratulieren Lisa ganz herzlichst zur ihrer bestandenen Prüfung. Sie ist somit das erste weibliche Feuerwehrmitglied in Euratsfeld, welches als Neuzugang ohne Ausbildung die Grundausbildung abgeschlossen hat. Im September fand in Euratsfeld die „Überörtliche Basisausbildung“ auch Block B genannt statt. Durch die Funktion unseres Ausbilders als „Abschnittssachbearbeiter Ausbildung“ wurde von ihm bereits zum …

Eine nicht ganz alltägliche Übungsannahme bot sich den Teilnehmern der letzten Zugsübung zum Thema Schadstoff. Annahme war ein Unfall eines PKW’s, welcher einen radioaktiven Stoff transportierte. Das Fahrzeug kam bei dem Unfallhergang auf der Seite zu liegen, wobei der Lenker den PKW nicht mehr selbstständig verlassen konnte und das radioaktive Stück aus dem PKW geschleudert wurde. Die Übungsmannschaft wurde zunächst von der Übungsleitung zu einem gewöhnlichen Verkehrsunfall mit Menschenrettung alarmiert. Als der Einsatzleiter die Gefahr erkannte, veranlasste dieser sofort die Nachalarmierung von weiteren Einsatzkräften. Unter der bestmöglichen Abschirmung führte ein Atemschutztrupp unter der Einhaltung der 3A Regel die Personenrettung durch. …

Regelmäßig werden die Wasserentnahmestellen im Einsatzgebiet der Feuerwehr Euratsfeld besichtigt. Bei der letzten Montagsschulung standen die Hydranten im Einsatzgebiet am Ausbildungsplan. Neben der Besichtigung der zahlreichen Hydranten wurden diese gespült und bei einigen wurde die Wasserergiebigkeit gemessen. Diese Besichtigung der Standorte und Spülung der Hydranten erspart im Ernstfall wertvolle Zeit um einen schnellstmöglichen Einsatzerfolg zu erzielen.

Anfang Oktober lud die Feuerwehr Euratsfeld einige umliegende Feuerwehren, welche auch uns regelmäßig zu Übungen einladen, zu einer groß angelegten Einsatzübung ein. Übungsannahme: Nach Reparaturarbeiten an der Brückenwaage im Kellergeschoss kam es zu einem Brandausbruch, welcher sich schnell auf den Silo des Betriebes ausbreitete und vier Personen einschloss. Die Feuerwehren Euratsfeld, Amstetten, Ferschnitz, Neuhofen/Ybbs und St. Georgen/Ybbsfelde führten unter Atemschutz die Personenrettungen und die Brandbekämpfung im Inneren durch. Außerhalb des Gebäudes wurde Steig Amstetten zur Unterstützung für die Menschenrettung eingesetzt. Parallel zu den Personenrettungen und der Brandbekämpfung wurde die anliegende Tankstelle mittels Mittelschaum geschützt und mit dem Schützen der angrenzenden …

Brand in einem Wohnhaus mitten im Ortgebiet lautete die Übungsannahme der Montagsübung. Enge Platzverhältnisse und große unübersichtliche Gebäudeteile forderten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Euratsfeld bei der Einsatzübung. In einer Wohnung brach Feuer aus, wobei es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Der Brandrauch breitete sich rasch auf die weitere Wohnung aus und so war es für die Bewohner nicht mehr möglich diese gefahrlos zu verlassen. Seitens der Feuerwehr wurde die Menschenrettung über eine Leiter durchgeführt und zwei Atemschutztrupps führten im Inneren die Erkundung und Brandbekämpfung durch. Parallel wurden von außerhalb der Dachbereich geschützt, die Löschwasserversorgung sichergestellt, Übungsstelle gesichert und die Beleuchtung …

Der Einsatz des richtigen Löschmittels ist wichtig, dass die Einsatzkräfte den bestmöglichen Löscherfolg erzielen können. Diesbezüglich werden die Vor- und Nachteile und die Eigenschaften der verschiedenen Löschmittel geschult. In einigen Löschversuchen wurden diese Eigenschaften in der Praxis verglichen. Die immer wieder daraus gewonnen Erkenntnisse sind für die Einsatzkräften im Ernstfall von wichtiger Bedeutung.

Am Ausbildungsplan stand zu Beginn nach der Sommerpause das Thema „Arbeiten mit Motorkettensägen“ am Programm. Nach der Erläuterung der wichtigsten Verhaltensmaßnahmen wurde der Umgang in der Praxis erprobt und gefestigt. Nach dem Arbeiten wurden von unserem Zeugmeister die Wartungs- und Reinigungsarbeiten nach dem Gebrauch unserer Motorkettensägen geschult. Ein großes Dankeschön gilt der Familie Vanek für die Übungsmöglichkeit.

Gesamtübung Winklarn 5.September 2018

Zu einer Gesamtübung mit Stationsbetrieb wurde unsere Feuerwehr von der FF Winklarn am 05. September eingeladen. Übungsannahme war ein Brand einer Wohnhausanlage. Da eine Person als vermisst gemeldet wurde, mussten Atemschutztrupps zur genauen Erkundung in das Gebäude geschickt werden und konnten den Brand löschen, sowie die vermisste Person retten. Die restliche Mannschaft stellte die Wasserversorgung sicher, führte einen Notfallcheck bei der Station „FMD“ durch, und weiters musste ein undichtes Ölfass bei der Station „Schadstoff“ abgedichtet werden. Auch die Funker kamen bei dieser Übung nicht zu kurz. Im Anschluss an die Übungsbesprechung wurden die teilnehmenden Feuerwehren zu einer Jause eingeladen.

Die Montagsschulungen der Feuerwehr Euratsfeld werden regelmäßig genützt, um Objekte im Einsatzgebiet zu beüben, wie zum Beispiel: Wasserversorgung im Brandfall. Hierbei werden hauptsächlich Objekte herangezogen, wo sich die Löschwasserversorgung über längere Strecken zieht oder sich nicht so einfach gestaltet. Die Erkenntnisse, die bei den jeweiligen Übungen getroffen werden, werden im Anschluss in unsere Wasserentnahmestellenpläne eingepflegt und abgelegt. Bei der letzten Montagsschulung vor der Sommerpause wurde ein landwirtschaftliches Objekt gemeinsam mit der Feuerwehr Aigen in Aichet beübt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kameraden aus Euratsfeld für die regelmäßige und zahlreiche Teilnahme an den vielen Ausbildungseinheiten im Frühjahr.

Am Montag, den 18.06.2018 stand eine gut ausgearbeitete Einsatzübung des 3. Zuges mit vielen Übungseinlagen am Ausbildungsplan. Übungsannahme:           B1 Kleinbrand auf einem landwirtschaftlichen Objekt im Werkstättenbereich TLF-A 4000 Euratsfeld befindet sich aufgrund der Hitzewelle gerade bei einem Wassertransport. Der Einsatzleiter erhöhte bereits bei der Anfahrt zum Übungsobjekt die Alarmstufe und lies einen Atemschutztrupp für die genauere Erkundung ausrüsten. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass der Brand im Dachbereich oberhalb einer Werkstatt ausgebrochen ist und sich ausbreitet. Da bei der Ankunft keiner anzutreffen war, wurde der Atemschutztrupp zur genaueren Erkundung und eventuellen Personensuche in den Gefahrenbereich geschickt. Parallel dazu wurde …