Übungen

Aufregung gab es am Mittwochvormittag den 12. Juni 2019 für die Kinder der Kindergartengruppen Euratsfeld. Es wurde eine Brandschutzübung durchgeführt und anschließend gab es „ die Feuerwehr zum Angreifen“. Die Kinder waren von den Kindergartenpädagoginnen bestens vorbereitet um ihnen die Ängstlichkeit vor der unbekannten Situation zu nehmen. Bei der Fluchtwegübung mussten die Kinder dann über den jeweils richtigen Fluchtweg den Kindergarten verlassen und sich bei der Mittelschule auf einem Sammelplatz einfinden. Nachdem der „Brand“ vom Atemschutztrupp gelöscht worden war, konnten die Kinder die Feuerwehrautos und -Ausrüstung hautnah erleben. Am interessantesten waren natürlich an dem heißen Vormittag das Spritzen mit dem …

Schulungsthema am Montag den 27. Mai 2019 war Löschwasserversorgung über längere Strecken. Hier wurden die Häuser in Pisching ausgewählt. Alternativ zum nahe gelegenen Hydranten wurde eine Zubringerleitung, versorgt vom Mühlbach aufgebaut. Diese diente zur Ermittlung vom Standort der 2. Tragkraftspritze (TS). Nach dem fertigen Aufbau und Betrieb der Zubringerleitung wurde der Standort der 2. Tragkraftspritze (TS) bestätigt. Im Anschluss führten wir noch die Übungsbesprechung durch und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Übungsannahme: Ein Linienbus vollbesetzt mit Schülern fuhr auf ein Stauende auf, wobei dieser auf einen stehenden PKW mit zwei Insassen zum Stillstand kam. Des Weiteren kollidierte der Bus mit einem im Gegenverkehrsbereich fahrenden LKW. Insgesamt waren mehr als 20 teils schwer verletzte Personen, welche teilweise in den Fahrzeugen eingeklemmt waren, zu befreien. Diese Lage stellte der örtliche Einsatzleiter der FF Amstetten bei seiner Lageerkundung fest. Zunächst wurden mehrere Gerätebereitstellungsräume und ein Patientensammelplatz eingerichtet. Die Führungskräfte wurden durch den Einsatzleiter auf mehrere Einsatzabschnitte aufgeteilt, um die Situation rasch und kontrolliert abzuarbeiten. Anfangs erfolgte die Rettung der leichtverletzten aus dem Autobus, danach …

Am Montag den 20. Mai 2019 gab es eine Schadstoff Übung des 2. Zuges der FF Euratsfeld. Übungsannahme war ein Auffahrunfall eines Stückguttransporters mit Kennzeichnung -Gefahrenguttafel. Dabei platzten Behälter mit ätzender Flüssigkeit. Bei Eintreffen der Feuerwehr erhielt der Einsatzleiter die Info: „ LKW Fahrer ist im Laderaum verschwunden und grüne Flüssigkeit tropft von der Ladefläche „. Nach weiterem Erkunden der Lage ( Frachtpapiere ) wurde die Gefahrenstelle abgesperrt, Fahrer durch Atemschutztrupp mit Schutzstufe 2 gerettet und am Dekoplatz Not versorgt, sowie die Behälter abgedichtet. Weiters war ein Behälter mit Benzin geplatzt welcher in Folge in den Regenwasserkanal floss und die …

Ziel der heutigen Übung war es Ölsperren auf Gewässern zu errichten. Zu Beginn wurden die Möglichkeiten der FF Euratsfeld durchgesprochen und wichtige Hinweise zum richtigen Aufbau gegeben. Im Anschluss wurde beim Aufbau zweier verschiedener Ölsperren das erworbene Wissen in die Praxis umgesetzt.

Die FF Euratsfeld wurde am Freitag den 3.Mai 2019 von der FF Neuhofen zu einer Gesamtübung eingeladen, wo sie mit 11 Mann teilnahm. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand welcher nach Sanierungsarbeiten in der Bergkirche St.Veit ausgebrochen ist. Die Aufgabe der Atemschutztrupps bestand darin 3 vermisste Personen vom Kirchturm zu retten und dannach der Rettung zu übergeben. Daneben gab es noch Stationsbetrieb mit Feuerwehrmedizinischem Dienst, Funk und Schadstoff.

Zwei LKW‘s wobei einer schwer beladen und einer unbeladen war, versumpfen im matschigen Boden. Diesem Übungszenario stellten sich die Feuerwehrkameraden am Montag dem 15.04.2019. Die Kameraden führten nach gemeinsamer Besichtigung und Entscheidungsfindung  die Bergung des LKW’s welcher schwer beladen war mit Hilfe der Seilwinde und Umlenkrolle aus dem Schlamm durch. Der unbeladene LKW konnte aufgrund seines geringeren Gewichtes ohne Umlenkrolle also mit einem direktem Zug geborgen werden. Mögliche Anschlagpunkte für eine  Bergung oder für die Sicherung eines LKW’s wurden zuvor an den von der Firma Wurzer bereitgestellten LKW‘s besprochen, erklärt und gemeinsam diskutiert. Herzliches Dankeschön an die Firma Wurzer aus …

An diesem Montag hatten wir zwei Themenbereiche. Der Großteil der Mannschaft war bei der Einsatzmaschinistenausbildung, mit dem Schwerpunkt Seilwinde in der Praxis (Bedienung, Sicherheitsabstände, etc.), Anschlagmittel (wie werden diese verwendet) und im Anschluss wurden noch Fahrerschulungen durchgeführt. Das 2-te Thema war für die Mannschaft welche auf der Einsatzleiterliste stehen „Einsatzleiterkiste NEU“. Hier wurden zusätzlich alle neuen Geräte und Unterlagen (mobiles- Beleuchtungsgerät, – Clip Bord, etc. ) durchgenommen und wie diese praktisch in mehreren Varianten eingesetzt werden können. Weiters wurde der Aufbau, die Tätigkeiten und der organisatorische Ablauf eines Bezirksführungsstabes durchgenommen.

Funkübung 3.April 2019

 Eine Funkübung mit den Feuerwehren Euratsfeld, Aigen, Ferschnitz, Neuhofen, Kornberg-Schlickenreith und Winklarn wurde am 03.04.2019 bei der FF Euratsfeld abgehalten. Hierbei war die Übungsannahme ein Unwettereinsatz. Es waren einige Einsätze wie Sturmschäden, Bäume über Straßen, Trafo Brand, etc. ab zu arbeiten. Diese Szenarien waren im ganzen Einsatzgebiet der FF-Euratsfeld aufgeteilt und diese wurden auch von den einzelnen Feuerwehren vor Ort per Funk abgearbeitet. Das hatte zur Folge, dass auf mehreren verschiedenen Sprechgruppen gleichzeitig gefunkt werden musste. Jede teilnehmende Feuerwehr hatte mehrere Einsätze ab zu arbeiten. Die Funkübung wurde vom zuständigen Abschnittsfunksachbearbeiter Johann Jochinger überwacht und am Ende der Funkübung kamen …

Bei der Montagsschulung am 25.März 2019 wurde das taktische Vorgehen beim Innenangriff mittels neuem Rauchvorhang unter Atemschutz beübt. Dabei wurde der Rauchvorhang erstens einmal erklärt und wie man diesen auch richtig, zum Beispiel bei einer Tür zum Brandraum, befestigt. Als Übungsannahme wurde ein Raum stark vernebelt, in dem sich auch noch eine verletzte Person befand. Nachdem sich der Atemschutztrupp ausgerüstet und den mobilen Rauchvorhang bei der betroffen Brandraumtür im Stiegenhaus in Stellung brachte, ist parallel auch das Druckbelüftungsgerät vorbereitet worden. Sobald der Rauchvorhang fertig aufgebaut war, wurde das Druckbelüftungsgerät in Betrieb genommen, um einen leichten Überdruck im Stiegenhaus aufbauen zu …

Aufgrund des Ausbildungsschwerpunktes Schadstoff im Frühjahr, stand der DEKO Platz bei der vergangenen Schulung am Ausbildungsplan. Nach einem kurzen Theorieteil im Lehrsaal,wo die Aufgaben besprochen wurden ging es in die Praxis. Die Übungsteilnehmer bekamen die Aufgabe nach einem Schadstoffeinsatz den umliegenden Bereich zu sichern und einen entsprechenden DEKO Platz zu errichten. Parallel wurden gewisse Abläufe besprochen und Tipps zur Errichtung gegeben.

Seit zwei Jahren müssen sich die Atemschutzgeräteträger jährlich einem Leistungstest stellen, wobei ihre körperliche Fitness getestet bzw. überprüft wird. Durch einen internen Beschluss in der Feuerwehr absolvieren alle Atemschutzgeräteträger den Finnentest. Das heißt die Mitglieder müssen unter Atemschutz und vollständiger Einsatzbekleidung einen Hindernisparcour durchlaufen. Bei dem Test müssen fünf Stationen unter gewissen Zeitvorgaben absolviert werden. Für den Unterabschnitt 1 erklärte sich die FF Ferschnitz bereit, für alle sechs Feuerwehren den Leistungstest zu organisieren. Herzlichen Dank an die Feuerwehr Ferschnitz für die Durchführung! Seitens der Feuerwehr Euratsfeld nahmen rund 33  Kameraden an dem Leistungstest teil.

Zu Beginn jedes zweiten Monats steht für die Mannschaft eine geteilte Ausbildung am Programm. Die Führungskräfte werden im diesem Zuge auf ihre Aufgaben als Einsatzleiter vorbereitet. Diesmal wurde bei einem Planspiel ein fiktiver Brandeinsatz im neuen Pfarrgemeindezentrum durchgespielt. Taktische Abläufe, besondere Einrichtungen, Zufahrtswege, Wasserentnahmestellen usw. wurden in das Planspiel eingebaut. Dieses Mal besuchte uns unser Unterabschnittskommandant und beobachtete die Schulung. Parallel dazu wurde von der Mannschaft eine Fahrerschulung mit den Einsatzfahrzeugen der FF Euratsfeld abgehalten. Junge Mitglieder wurden hierbei auf die einzelnen Fahrzeuge eingeschult und sammelten Fahrpraxis. Weiters wurde die Fahrerschulung genutzt, um das Einsatzgebiet der Euratsfelder Feuerwehr zu erforschen.

Einmal im Jahr versammelt sich der Großteil der Atemschutzgeräteträger der FF Euratsfeld, um gemeinsam die Neuigkeiten im Sektor Atemschutz zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und Erlerntes zu festigen. Bei der heurigen Schulung wurde der Schwerpunkt auf das Ausrüsten mit Atemschutz gelegt. Zunächst wurden die wichtigsten Punkte im Lehrsaal besprochen und im Anschluss wurde das besprochene in der Praxis angewendet.

Im Zuge der Tätigkeiten des vorbeugenden Brandschutzes beinhaltet der Ausbildungsplan auch immer wieder Begehungen örtlicher Betriebe. Gerade, wenn neue Betriebe errichtet werden bzw. Umbaumaßnahmen vorgenommen werden, informiert sich die Feuerwehr über die neuen oder umgebauten Objekte und die damit verbundenen Zutrittswegen, betriebliche Einbauten, Einrichtungen des vorbeugenden Brandschutzes, mögliche Gefahrenstellen und die nächstgelegenen Wasserentnahmestellen. Herzlichen Dank an die Firmen, dass die Mitglieder der FF Euratsfeld immer wieder die Möglichkeiten dieser Begehungen bekommen.

Bei der letzten Führungsausbildung der Einsatzleiter standen die Fernheizwerke im Einsatzgebiet Euratsfeld am Ausbildungsplan. Parallel dazu übte die restliche Mannschaft mit den motorbetriebenen Geräten. Die Einsatzleiter wurden vom Obmann der Fernwärme Gesellschaft Euratsfeld – Ferschnitz durch die Schulung geführt. Wie bei den anderen Begehungen wurde wieder ein Augenmerk auf technische Installationen wie Wasser, Heizkreise etc. gelegt. Mehrere unterschiedliche Anlagen in Euratsfeld wurden besichtigt. Herzlichen Dank an die Fernwärmegesellschaft für die Erläuterungen und die Führung. Die Maschinistenausbildung wurde dieses Mal genützt, um den Regenwasserbehälter leer zu pumpen und zu reinigen. Dabei wurden viele unterschiedliche Geräte seitens der Mannschaft zum Einsatz gebracht, …

Zusätzlich zur Atemschutzübung im November wurde Anfang Dezember nochmals eine Übung eingeschoben, um den weit über 30 Geräteträgern aus Euratsfeld Übungen unter Atemschutz zu ermöglichen. Vier Trupps übten auch bei dieser Übung wieder das Vorgehen unter Atemschutz ohne große Sichtweite. Ein großes Augenmerk wurde dabei bei den Übungsbeobachtern auf die taktischen Entscheidungen und die Kommunikation im Trupp gelegt. Jeder Atemschutztrupp bekam eine unterschiedliche Situation als Aufgabe wie zum Beispiel: Atemschutznotfall, Menschenrettung über Leitern, Raumdurchsuchung, etc. Herzlichen Dank an die FF Ferschnitz für die Füllung der Atemschutzflaschen und an die Mitglieder für die Teilnahme.

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, führt die Feuerwehr Euratsfeld mehrmals im Jahr im Rahmen von Montagsschulungen Begehungen in Betrieben, öffentlichen Gebäuden und Objekten mit besonderen Gefahren durch. Bei dieser Montagsschulung wurde die örtliche Volksschule in den Mittelpunkt gerückt. Geführt durch unseren Kommandanten, welcher beruflich in der Volksschule tätig ist, wurde das Objekt begangen und die wichtigsten Einrichtungen erläutert. Außerdem wurden die Brandschutzpläne, Fluchtwege, technische Einrichtungen, wie Stromversorgung, Lüftung usw. auf ihre Richtigkeit kontrolliert, sowie Zufahrten und Aufstellflächen der Einsatzfahrzeuge und Sammelplätze der einzelnen Gruppen besprochen.

Mehrmals im Jahr legen die Atemschutzgeräteträger der FF Euratsfeld die schwere Ausrüstung an, um für den möglichen Einsatz gerüstet zu sein. Fünf Trupps übten bei dieser Übung das Vorgehen unter Atemschutz ohne große Sichtweite. Ein großes Augenmerk wurde dabei bei den Übungsbeobachtern auf die taktischen Entscheidungen und die Kommunikation im Trupp gelegt. Jeder Atemschutztrupp bekam eine unterschiedliche Situation als Aufgabe wie zum Beispiel: Atemschutznotfall, Menschenrettung über Leitern, Raumdurchsuchung, etc. Herzlichen Dank an die FF Ferschnitz für die Füllung der Atemschutzflaschen und an die Mitglieder für die Teilnahme.

Per Funk wurden die Übungsteilnehmer vom Ausbilder und Kommandanten zur Einsatzübung mit folgenden Stichwörtern alarmiert – Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen in der Gewerbegasse. Nachdem die Mannschaft im Feuerwehrhaus eingeteilt wurde und die Fahrzeuge besetzt waren, rückten diese zur Übung aus. Während der Anfahrt erhielt der Einsatzleiter über Funk die Information, dass der zweite beteiligte PKW zu brennen begonnen hat. Bei der Erkundung des Einsatzleiters legte dieser seine Prioritäten fest und gab entsprechende Befehle an seine Fahrzeugkommandanten. Zunächst stand die technische Menschenrettung aus dem auf der Seite liegenden PKW im Mittelpunkt. Der PKW wurde stabilisiert und die Verletzten von den …